SCHOKOLADEN-BANANENKUCHEN MIT ERDNUSSCREME - EINE TRAUMHAFT LECKERE VERBINDUNG



Hast du Lust auf einen unkomplizierten Kuchen? Ja, dann inspiziere deine Vorräte und wenn alles vorhanden ist, hole die Rührschüssel heraus und beginne dein Date mit ihr. Denn dieser Rührkuchen ist zu fantastisch, als dass er nur im Hause Rote Rübe gegessen wird.

Er besteht zur Hälfte aus Dinkelvollkornmehl und zur Hälfte aus hellem Weizenmehl, ist rasch gebacken, wunderbar saftig und mit dem speziellen Spoiler von cremigem Erdnusscreme-Swirl versehen.

Zu jeder Zeit kann er zum puren Vollkornkuchen erhoben werden. In der vorgesehenen Art kommt er uns allerdings sehr entgegen, unsere Mitesser, die bei Vollkorn gleich eine leichte Schnute ziehen, liebevoll an die Hand zu nehmen und ihnen einen einfachen Eintritt in das Land der Körnerpicker anzubieten. Banane und Schmand mit Schokolade ergeben einen solch saftig-leckeren Kuchen, dass jegliche Ressentiments hinweggeweht sind, bevor sie überhaupt entstehen können.



Nie hätte ich gedacht, dass ich eines Tages stolz einen Bananen-Kuchen präsentieren würde. Nachdem ich jedoch auf den Geschmack von Banane mit Schokolade gekommen war - der Schuldige: ein Schoko-Bananen-Bundkuchen mit Macadamiannuss, siehe hier, war es um mich geschehen. Damals sprach ich das Urteil: Bananenkuchen bitte nur mit Schokolade...... 😉.


Und sind wir mal ehrlich, ein Kuchen dieser Klasse backt sich an einem kühlen, windgepeitschten Tag im Herbst ungemein leicht, wenn das Verlangen nach Backwerk aus dem Hinterhalt rücksichtslos zuschlägt. 
So ein fluffiges, selbstgebackenes Stück Schokoladen-Bananenkuchen mit Erdnusscreme-Swirl versöhnt uns ganz besonders bei einer großen Tasse Kaffee mit dem Wandel der Jahreszeiten. Die Laune steigt gleich um einhundert Prozent beim Blick nach draußen auf die von Nebel und Morgentau benetzten Spinnweben im fahlen Licht.





Inspirieren ließ ich mich für diesen Kuchen von dem Bananenbrotrezept auf dem Blog Zucker, Zimt und Liebe.

https://1drv.ms/w/s!AgoBL9BBd0OUhDNVpJVn5jQRGiO1
Schokoladen-Bananenkuchen mit Erdnusscreme-Swirl

Zutaten für eine Kastenform von 25 x 10 cm
125 g weiche Butter
125 g geschmacksneutraler Honig, z.B. Akazien- od. Robinienhonig
3 Eier
175 g Dinkelvollkornmehl od. insgesamt 350 g
175 g Weizenmehl Type 405
1/2 P. Weinstein-Backpulver
50 g schwach entölter Backkakao
1 Prise Meersalz
2 große, reife Bananen
1 Prise Natron
200 g Schmand
5 TL cremige Erdnusscreme

Den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Kastenform einfetten und bemehlen.
Die weiche Butter schaumig schlagen, Honig hinzufügen und alles mehrere Minuten schaumig schlagen. Nach und nach die Eier hinzufügen, darauf achten, dass sie Zimmertemperatur haben.
Die trockenen Zutaten: Vollkornmehl, Mehl, Backpulver, Kakaopulver und die Prise Salz vermischen und sieben.
Die Bananen zerdrücken, die Prise Natron, aber wirklich nur eine Prise, darüberstreuen und mit Schmand verrühren. Die Mehlmischung gemeinsam mit der Bananenmasse zum Teig geben und alles gut zu einem zähflüssigen Teig vermengen.

Den Teig in die Kastenkuchenform füllen. 5 Teelöffel Erdnusscreme in Klecksen obenauf geben und mit einer Gabel ganz leicht in die Oberfläche swirlen. Behutsam vermengen, die Erdnussbutter soll gut sichtbar bleiben. Die Form einige Male auf einem Tuch aufstoßen, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt.

Dann den Kuchen ins untere Backofendrittel schieben und für ca. 60-70 Minuten backen. Nach 15 Minuten an der Oberfläche mit einem scharfen Messer der Länge nach mittig einen ca. 1cm tiefen Schnitt ziehen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, nach 50 Minuten mit Alufolie bedecken.

Mit einem langen Holzstäbchen überprüfen, ob der Kuchen durch ist. Dies ist daran erkennbar, dass keine Teigreste an dem Stäbchen hängenbleiben, wenn es in den Kuchen hineingestochen und wieder herausgezogen wird. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und auf einem Gitter zum vollständigen Auskühlen stürzen.


Ich bin mal gespannt, ob du diesem schokoladigen, erdnusscremigen, quirligen Bananenkuchen widerstehen kannst. Bei mir hat es nicht geklappt, habe auf der ganzen Linie versagt...... aber bereut habe ich es nicht......(lach).

Liebe Grüße aus der Kaffeekränzchen-Ecke



Kommentare:

  1. Also jetzt bekomme ich echt hunger . Ich mag solche festen Kuchen wenn sie schön fluffig sind . Ich denke das Rezept werde ich mal versuchen . Allerdings die Erdnusscreme gegen andere austauschen . Bei uns mag keiner diese Creme . Das letzte Experiment hat sie Monate im Schrank stehen lassen . Wo bei ich die Soße damit super gefunden habe . Danke für die Idee
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      gerne, freut mich, dass ich dich inspirieren konnte. Wie wäre es mit dem I-Tüpfelchen Schokocreme, doppelt Schokolade hält besser und kommt bestimmt super an.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  2. Entschuldige die Wortwahl, aber WIE GEIL IST DAS DENN???!! Schokolade - Erdnussbutter und dann noch Bananen, mega gut! Will ich haben, jetzt sofort!!!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam,
      vielen Dank für deine Begeisterungsstürme - du hast recht, diese Kombi schmeckt göttlich.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  3. Liebe Sigrid, Mmmmh, der sieht aber fein schokoladig aus, für "auch ein wenig gesund"! Ich steuere nämlich auch jederzeit und überall auf den Schoko-Kuchen zu :-) Und das Spinnennetz - Bild ist super! Eine solche Stimmung habe ich hier dieses Jahr noch nicht angetroffen. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Miuh, da habe ich ja mit Kuchen und Spinnennetz deinen Geschmack getroffen - das freut mich umso mehr, denn schließlich gibt es auf deinem Blog die herrlichsten Naturbilder.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  4. Oh, da hast du aber ein Schätzchen gezaubert- sieht sooo gut aus !
    Und ich finde, genau der richtige Kuchen für die dunkle Jahreszeit ( wobei Kuchen ja bekanntlich immer geht :-) ).

    dir noch eine wundervolle Restwoche !
    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sophia, wie wahr, Kuchen gehen immer - nur jetzt dürfen sie etwas gehaltvoller sein - mit Schoko, mit Erdnuss usw. ....... lach.
      Auch dir eine gemütlich endende Woche,
      liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  5. Hallo Sigrid,,,
    Wow,,,Sieht der aber lecker aus,,,,den werde ich bestimmt nach backen,,,
    Danke für das Rezept,,,
    LG.Bille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, liebe Sibelle, dass ich deinen Geschmack getroffen habe - vielen lieben Dank für deine Rückmeldung. Lass gerne wieder von dir hören, wie er geschmeckt hat - das finde ich immer spannend.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  6. Hallo meine Liebe Sigrid.....mhhhhhh, was für ein wunderbarer Kuchen, eine tolle Zusammensetzung, und wie immer bei Dir, toll in Szenen gesetzt!!!! so das ich am liebsten in den Bildschirm krabbeln würde...-lach-und wie herrlich der erst in unsere Winterweiße Schneelandschaft passen würde......
    Ich schicke Dir ein paar dicke Schneebälle
    Alles Liebe.....Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Charlotte,
      melde Dich, wenn Du hineingekrabbelt bist, damit ich Dir beim letzten Stückchen Web-Weg behilflich sein und Deine Hände zum Herausziehen ergreifen kann...... lach.
      Oh, Ihr habt schon Schnee - brrrr, wie kalt. Da wäre natürlich so ein Stückchen Kuchen mit einer heißen Tasse Kaffee perfekt. Ich freue mich immer sehr über Deine wundervollen Kommentare zu meinen Rezepten, hab vielen Dank.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  7. Liebe Sigrid,
    auch das ist wieder ein tolles Rezept! Danke dafür und für die schönen Bilder! Den werde ich aber leider nicht nachbacken, denn den müßte ich alleine essen ;O)
    Hab einen wunderschönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      vielen Dank für Deine netten Worte.
      Ja, das kann ich gut nachvollziehen, ich würde auch nicht gerne einen ganzen Kuchen alleine essen wollen. Zum Glück habe ich immer Abnehmer - Freundinnen und Nachbarin, da mangelt es nicht.
      Auch Dir einen gemütlich schönen Tag,
      liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  8. Liebe Sigrid!Eine Alternative für Schmand bitte-den gibt es bei mir in Ö nicht und ich finde immer soviele unterschiedliche Antworten, was Schmand wirklich ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmand hat bei uns meistens 24% Fett, als Alternative könnte ich mir gut Sauerrahm, Crème fraîche und Crème double vorstellen, selbst Frischkäse und Mascarpone funktionieren. Einfach mit verschiedenen Sorten den Fettgehalt ausbalancieren, dann klappt es perfekt.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  9. Liebe Sigrid, dein Bananen-Brot mit Erdnusscreme-Swirl sieht phänomenal aus. Ich liebe Bananen-Brot und ich backe ihn auch öfters. Bis jetzt aber immer einfach. Das nächste mal werde ich aber diese Variante ausprobieren.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich ungemein, liebe Diana, wie schön, dass dich mein Bananenkuchen derart anspricht - es kann nie schaden, einige Varianten in petto zu haben.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen. Nach der Freigabe werden sie sichtbar.
Bitte kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Vornamen, damit ich dich anreden kann.
Kommentare mit Werbelinks, die keinen Bezug zum Thema haben, veröffentliche ich nicht.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...