HALLO HERBST UND ZEIT FÜR KÜRBISBROTAUFSTRICH AUF STEIRISCHE ART



Herbstzeit - Kürbiszeit - bunte Zeit. Ich bin zwar immer traurig, wenn die Wärme des Sommers dahingeht, aber der Herbst versöhnt mich stets mit seiner bunten Pracht. Mit leuchtenden Blüten setzen letzte Chrysanthemen Akzente im Garten, umrahmt von blau-lilafarbenen Herbstastern und ornamentalen Purpur-Fetthennen. Ziergräser mit ihren filigranen Blütenständen, deren Laub sich dekorativ verfärbt, wiegen sich bei jedem Windhauch sanft hin und her und setzen tolle Akzente.  Und der Nutzgarten beschenkt uns mit den letzten duftenden Küchenkräutern und bodenständigen Gemüsesorten für den täglichen Bedarf, die nun eingelagert werden - wie unsere Kürbisse.

Ob pikant oder süß - Kürbis schmeckt überraschend vielseitig und ich probiere mich nun an traditionellen und neuen Rezepten aus.
Ein Renner davon: Kürbisbrotaufstrich auf steirische Art. Er konnte uns direkt überzeugen und nicht nur auf einem herzhaften Brot, sondern auch als Pesto zu Nudeln.




Verfeinert mit kaltgepresstem Kürbiskernöl, gerösteten Kürbiskernen und Parmesan schmecken wir mit dieser Kürbiscreme diese herrliche Jahreszeit in vollen Zügen auf unserer Zunge. Sie ist etwas für Genießer: Mit frischem Gemüse und Kräutern ein Geschmackserlebnis - probiere es aus!

Ein Rezept, das nur darauf wartet, von dir entdeckt zu werden und jede Stulle toppt.



https://1drv.ms/w/s!AgoBL9BBd0OUhDNVpJVn5jQRGiO1
Kürbisbrotaufstrich auf Steirische Art
Zutaten für 4 Personen

100 g Butter 
350 g Hokkaido-Kürbispüree, siehe Tipps
1 EL kaltgepresstes Kürbiskernöl
1 Knoblauchzehe
1 Frühlingszwiebel 
1/2 Zitrone, der Saft
30 g Parmesan
40 g Kürbiskerne 
4 Zitronenmelisseblätter
1 Zweig Thymian
2 Zweige Petersilie
10 Schnittlauchstängel
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Kürbiskerne in der Pfanne leicht rösten, abkühlen lassen. 1 TL davon zur Seite stellen, den Rest fein mahlen.
Butter schaumig rühren. Kürbispüree, Kürbiskernöl, geriebener Parmesan und Kürbiskerne hinzufügen. Knoblauch häuten, fein würfeln oder durch die Presse zu dem Püree geben. Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Kräuter waschen und fein wiegen. Alles mit dem Püree vermischen und mit Zitronensaft, Salz und schwarzen Pfeffer kräftig abschmecken.
Zum Servieren einige von den zur Seite gestellten gerösteten Kürbiskernen zerbrechen und über den Brotaufstrich streuen. Kräftiges Vollkornbrot dazu reichen.

Tipps:
  • Kürbispüree lässt sich ganz einfach herstellen: Etwa 30 % mehr Hokkaidokürbis, als für das Rezept benötigt, nehmen. Hokkaidokürbis vierteln, entkernen und mit dem Fruchtfleisch nach unten auf ein Backblech mit Backpapier geben, leicht mit Wasser benetzen. Im Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze etwa 40 Minuten backen, etwas abkühlen lassen. Nun kann er mit der Schale püriert werden.
  • Damit sich die Mühe lohnt, gleich eine größere Mengen Kürbispüree herstellen, es lässt sich hervorragend einfrieren oder für einen leckeren Kürbiskuchen oder -brot nutzen.
  • Für 2 Personen ist die Rezeptmenge genau richtig bemessen, wenn die Hälfte weggenommen und als Pesto zu Nudeln gegessen wird. Möhrensalat schmeckt perfekt dazu.

    Ich bin gespannt ob du auch davon hin und weg bist. Uns schmeckte es auf Anhieb und wenn du es liebst, Neues zu entdecken, wird dieser Kürbis-Rundum-Wohlgeschmack wunderbar für dein leibliches Wohl sorgen.

    Liebe Grüße aus der Kürbis-Küche


    Kommentare:

    1. Oh Kürbisaufstrich, da werde ich natürlich direkt hellhörig!=) Eine leckere Idee, und habe ich auch tatsächlich noch nie probiert! Muss also direkt geändert werden!!
      Liebe Grüsse,
      Krisi

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Krisi,
        wer gerne Kürbis isst, wird garantiert begeistert sein von diesem Brotaufstrich und ich könnte mir gut vorstellen, dass du ihn lieben wirst.
        Liebe Grüße
        Sigrid

        Löschen
    2. Liebe Sigrid,
      guten Morgen und danke für dieses tolle Rezept! Gern würde ich da jetzt was auf mein Frühstücksbrot schmieren :O)))Das muß ich auch auf jeden Fall ausprobieren!
      Hab einen wundervollen Tag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Claudia,
        auch Dir einen wunderschönen Tagesbeginn und ich freue mich, dass Dir dieses Rezept so gut gefällt, vielen Dank.
        Liebe Grüße
        Sigrid

        Löschen
    3. Guten Morgen Madame, das Rezept hört sich lecker an, ich werde es ausprobieren da wir gefühlte 100kg Kürbisse im Keller haben und auf ihre Verarbeitung warten. Ich möchte aber mal einen Zeit- und Energie sparenden Tipp loswerden: wir garen den gewürfelten Kürbis mit wenig Wasser in einem Deckelgefäß in wenigen Minuten in der Mikrowelle. Spart jede Menge Strom und dauert, je nach Menge, maximal 15 Minuten.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Guten Morgen, lieber unbekannter Leser,
        vielen Dank für den Tipp, eine tolle Idee, wenn nur kleine Mengen benötigt werden - werde ich mir gleich mal merken.
        Liebe Grüße
        Sigrid

        Löschen
    4. Als Kürbisfan, kann ich an deinem Rezept nicht vorbei gehen. Kürbis auls Aufstrich stelle ich mir köstlich vor, wenn Konsistenz und Herzhaftigkeit stimmen. Probiere ich bestimmt bald aus mal …

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Oh, wir waren auch überrascht, wie herrlich lecker so ein Kürbisaufstrich schmeckt - daher absolut empfehlenswert.
        Liebe Grüße
        Sigrid

        Löschen
    5. Deine Rezepte klingen immer so toll! Langsam wird es echt Zeit, dass ich mal etwas ausprobiere! Warum nicht gleich mit dem Kürbisbrotaufstrich anfangen?! ;-) LG Karin

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Karin,
        vielen Dank für das Lob, darüber freue ich mich sehr. Eine wunderbare Idee - ich drücke dir die Daumen, dass dieser Brotaufstrich genau euer Geschmack sein wird. Uns hat er so gut geschmeckt, dass er sogar über die Nudeln kam. Übrigens, kennst du schon den Grünkernaufstrich nach Pfälzer Leberwurst Art? Ich kenne niemanden, der nicht davon begeistert war.
        Liebe Grüße
        Sigrid

        Löschen
    6. Hallo meine Liebe Sigrid, was für eine tolle Idee!!!! aus Kürbis eine Brotaufstrich zu zaubern...klasse!!!! Natürlich brauchst Du eine große Auswahl an Aufstrichen, für Deine wunderbare Brotsammlung...-lach-
      Wie gerne würde ich alle Deine Rezepte probieren.....mhhhhh

      Ich wünsche Dir eine wunderbare Herbstwoche.
      Alles Liebe......Charlotte

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Charlotte,
        vielen Dank. Ich glaube, wer einmal Kürbis als Brotaufstrich oder als Pesto probiert hat, um den ist es geschehen - ich war begeistert, es schmeckte köstlich.
        Auch Dir viele bunte Herbstblätter,
        liebe Grüße
        Sigrid

        Löschen
    7. Das liest sich sehr lecker :)) Dieses Thema ... Brotaufstrich wollte ich auch mal unter die Lupe nehmen . Na mal sehen . Aktuell ist der Tag bisschen zu kurz . Werde ich mir aber auf jeden Fall merken ;)
      LG heidi

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen Dank, liebe Heidi, ach, das kenne ich, die Tage sind stets zu kurz, so vieles macht Spaß und ist interessant auszuprobieren.
        LIebe Grüße
        Sigrid

        Löschen

    Vielen Dank für deinen Besuch!
    Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen. Nach der Freigabe werden sie sichtbar.
    Bitte kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Vornamen, damit ich dich anreden kann.
    Kommentare mit Werbelinks, die keinen Bezug zum Thema haben, veröffentliche ich nicht.


    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...