MEDITERRANES OFENGEMÜSE MIT SCHAFSKÄSE-FETA - OHNE AUFWAND SCHNELL AUF DEM TISCH



Heute genießen wir nochmals mediterran. Fülle dein Backblech mit allerlei sonnengetränkten Gemüsesorten deines Herzens und nach einem Zwischenstopp im Ofen wartet ein wahrer Gaumenschmaus auf dich und deine Gäste. Voller aufgenommener Aromen, wunderbar würzig und ohne viel Aufwand steht er schnell auf dem Tisch.

Mmmmh, wie das duftet. Wenn das nicht zum Schlemmen einlädt?



Du erwartest Gäste und draußen herrscht über 30°C im Schatten? Eigentlich bräuchtest du jetzt dringend eine Liegesession am Meer. Dein innigstes Begehren: Einfach Nichtstun, höchstens mit den Zehen im Sand wackeln und Eiscreme lutschen. Oh ja, das wär´s, Auszeit - wo bist du?
Ein anderes Mal gerne, aber heute: Neee, das funktioniert nicht. Deine Lieblingsgäste möchtest du nicht zu schlicht abspeisen, etwas lecker Herzhaftes hast du dir vorgestellt.

Dann empfehle ich dir dieses Gericht, der Ofen übernimmt die Arbeit, ein Blech wird nur schmutzig und in der halben Stunde Backzeit bereitest du einen kühlen Gurkendipp zu, stellst Fladenbrot und Getränke zu dem prachtvollen Ofengemüse dabei und alle sind glücklich. Eiscreme oder erfrischende Wassermelone gibt es danach. Perfekt, oder?



So überraschst du garantiert deine Mitesser. Freudig schöpfen sie aus dem, was die heiße Jahreszeit an mediterranen Gemüsesorten und Kräuteraroma bietet, alles findet sich hier auf einem Blick und Biss. Das ist Sommer pur!!!

Und die pikante Krönung: Cremigster Schafskäse-Feta. Er rockt das Ganze noch. Er macht es doppelt lecker.
Nimm nicht den billigen Fetakäse, Schafskäse schmeckt viel besser.
Da fehlt selbst Bratwurst-Liebhaber nichts, denn mal ehrlich, würdest du etwas vermissen, wenn dir solch ein mediterranes Ofengemüse serviert wird? Das ist die pure überschäumende Lebensfreude!!!



https://1drv.ms/w/s!AgoBL9BBd0OUhDNVpJVn5jQRGiO1
Mediterranes Ofengemüse mit Schafskäse-Feta

Zutaten für 4 Personen

400 g Schafskäse-Feta
1 Rispe Cocktailtomaten od. kleine Tomaten
3 große rote Spitzpaprika
500 g grüne Grillpaprika
3 rote Peperonis
1 Aubergine
1 Zucchini
1 Handvoll Oliven
6 eingelegte grüne Peperoni
3 rote Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
4 Stängel Rosmarin
Meersalz od. grobes Rosmarinsalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
italienische Kräuter, getrocknet
8-10 EL Olivenöl

Ein großes Backofenblech mit Olivenöl beträufeln und gleichmäßig einstreichen. Gemüse waschen. Zucchini in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Aubergine in etwa 1x1 cm große Würfel schneiden. Auf das Blech legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Spitzpaprika halbieren, putzen; die Hälften mit dem grünen Grillpaprika über das Gemüse auf das Blech legen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, vierteln und mit Oliven und den eingelegten grünen Peperoni dazu arrangieren. In die Mitte des Blechs die Rispe Cocktailtomaten und den Rosmarin legen. Alles großzügig mit Olivenöl beträufeln, 2 Prisen italienische Kräuter darüber streuen, salzen und pfeffern.
In den vorgeheizten Backofen bei 220°C Umluft mittig hineinschieben und 15 Minuten von insgesamt 25-30 Minuten backen.
In der Zwischenzeit Schafskäse-Feta in 8 gleichmäßige Stücke unterteilen, mit italienischen Kräutern bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Auf das Blech zu dem Gemüse legen und in weiteren 10-15 Minuten fertig backen.
Dazu passt vorzüglich Vollkorn-Fladenbrot und ein Gurken-Dip.

Hand aufs Herz: Mit diesem köstlichem Ofenschmaus waren wir und unsere Gäste rundherum glücklich, das ist wieder ein Schmankerl aus der Rubrik Lieblingsrezepte. Soulfood vom Feinsten. Ich hoffe, auch deins.

Aus der sonnengetränkten Gemüseküche sendet dir einen kulinarischen Gruß


Kommentare:

  1. Liebe Sigrid, wieder mal ein super tolles Rezept von dir. Nur wenn ich die Fotos anschaue läuft mir das Wasser im Munde. Das klingt alles so lecker und das auch noch mit minimalem Aufwand. Einfach super!
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Diana, wenn dir das Wasser im Munde zusammenläuft, dann hat das mediterrane Ofengemüse seinen Zweck erfüllt - und ich freue mich.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  2. Mhhh, das sieht herrlich aus! Ofengemüse ist zu jeder Jahreszeit eines meiner Leibspeisen - schnell gemacht, herrlich aromatisch und gesund! :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist sooo vielseitig und lecker, da hast du völlig recht, liebe Patricia. Wie schön, dass es dir gefällt - vielen Dank.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  3. Grillgemüse mit Feta geht immer und ich liebe es, dass es sich von allein macht :) Ich hab lediglich einen Faible für Kräuter der Provence, aber italienische Kräuter passen natürlich auch wunderbar.

    Liebe Grüße,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      ich habe mich ganz besonders über deinen Kommentar gefreut, vielen Dank. Ja, Grillgemüse ist eine entspannende Angelegenheit und das Schöne daran, wir können es variieren, wie es uns am besten schmeckt.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  4. Liebe Sigrid,
    das sieht so lecker aus, acuh wie Du das Gemüse angerichtet hast! Was mir unbekannt war, daß man bei den Rispentomaten die Stengel dran lassen kann ... ich dachte immer, das wäre ungesund? ...
    Danke für dieses so leckere Rezept!
    Hab einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, liebe Claudia, dass Dir mein Ofengemüse gefällt, vielen Dank. Ich habe die Stängel der Rispentomaten nur zum Backen dran gelassen, mitgegessen werde sie nicht, da hast Du völlig recht.
      Auch Dir eine wunderschöne Woche,
      liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  5. Hallo Sigrid,
    Ofengemüse ist immer passend, mein absoluter Tipp ist, das noch warme Ofengemüse mit einer Honig -Olivenöl- Orangen-Zitronenabrieb Marinade zu begießen,frische Kräuter noch dazu...für mich ein Traum,
    LG
    Nicola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicola,
      das klingt fantastisch lecker und ich kann mir gut vorstellen, warum du davon so begeistert bist. Vielen Dank für den tollen Tipp, das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen
  6. Liebe Sigrid,

    mit genau diesem Gericht, das war sogar "unser" Blech welches wir zum Mittagessen genießen durfte, hast du genau meinen Geschmack getroffen. Das war erst vor ein paar Wochen und seitdem habe ich es bereits zweimal gekocht......gerade ist ein Blech wieder im Ofen!!!!! Soooooooooooooooo lecker!!!!

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      vielen Dank für dein Lob. Juchhu, dieses Rezept ist wirklich bei dir auf fruchtbarem Boden gefallen, klasse, dass du davon so begeistert bist. Ich kann es verstehen, denn ich liebe es auch immer wieder.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen. Nach der Freigabe werden sie sichtbar.
Bitte kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Vornamen, damit ich dich anreden kann.
Kommentare mit Werbelinks, die keinen Bezug zum Thema haben, veröffentliche ich nicht.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...