ZIEGENHIRTEN-BROTAUFSTRICH: KLEINES GLÜCK AUF DER SCHNITTE



Habe ich gewonnen? Diese Frage stellst Du Dir vielleicht heute. Was kommt aufs Brot? Diese Fragen stellen wir uns jeden Tag. Manchmal lieben wir einen Belag heiß und innig, bevor uns die Kehrtwende erwischt: Schnippisch zeigen wir ihm nach der hundertsten mit ihm belegten oder bestrichenen Brotscheibe den Rücken. Wir können ihn nicht mehr sehen. Oh nein, nicht schon wieder. Worauf habe ich nur heute Appetit?

Jetzt ist die Zeit reif, einen Brotaufstrich selbst herzustellen, der originell und köstlich ist. Und warum sollte ich meinen Gaumen nicht mal selbst betüteln? Deshalb, verwöhne Dich mit einer selbst hergestellten Streicheldecke auf der Schnitte.

Deinen selbstgemachten Brotaufstrich gibt es nur einmal, nämlich den, den Du Dir für Dich zubereitet hast. Einzigartig. Fantaaastisch.
Dir fehlt eine Idee?
Wie wäre es mit diesem: Hier gibt sich milder Ziegenfrischkäse, pikant mit Oliven und Paprika verbandelt, die Ehre.



Für Ziegenkäseliebhaber ein Traum, doch natürlich gibt es viele, die Ziegenkäse rundherum ablehnen, deshalb braucht Du dennoch nicht auf eins meiner Lieblingsrezepte verzichten. Nehme einfach einen Käse Deines Vertrauens und Geschmacks und genieße Deinen eigenen Traum. Was soll´s, diese Freiheit soll sich jeder nehmen, schließlich ist es Dein Brotaufstrich, Dein Essen, Dir muss es schmecken.

Doch bevor Du dem Ziegenkäse völlig die kalte Schulter zeigst, bedenke, dass er bei der heutigen artgerechten Ziegenhaltung überhaupt nicht mehr "zickig" schmeckt. Frisch verarbeitete Ziegenmilch zu den verschiedensten Käsesorten schmeckt  mild und cremig, aromatisch und geschmackvoll, aber garantiert nicht streng.

Du kaufst ja keinen Ziegenkäse, der wie früher von über Tagen gesammelter Milch hergestellt wurde. Damals besaßen viele Familien nur zwei, drei Ziegen für die Selbstversorgung, und benötigt wird halt mal eine gewisse Menge Milch für die Käseherstellung. Auch die Ziegenhaltung ließ viel zu wünschen übrig: Häufig standen die Ziegen in zu kleinen Ställen, zudem verströmte noch ein Ziegenbock in unmittelbarer Nähe bei seinen Damen seinen Duft - viele Gründe, wieso die Milch oft einen strengen Geschmack entwickelte.

Heute stehen die Ziegen in Offenställen, die Melker arbeiten schnell und unter top hygienischen Bedingungen. Somit entsteht aus der feinen, sahnigen Milch ein besonderer Käse: locker, luftig, cremig und einfach unverwechselbar.

Mit Sicherheit schmeckt der junge Ziegenfrischkäse hier im Ziegenhirten-Brotaufstrich nicht unerfreulich hervor, gerade in der Kombination mit Oliven und Paprika ruft er die angenehmsten Empfindungen im Mund hervor.



Diesen Aufstrich entnahm ich aus meinem neuen Buch "Köstlich kochen mit Ziegenkäse: Vegetarische Rezepte aus der Landhausküche. Regionale Vielfalt erhalten und genießen"*.

Rezept für 4 Personen
Ziegenhirten-Aufstrich
12 schwarze Oliven
½ rote Paprikaschote

2 Knoblauchzehen
einige Blätter Basilikum

125 g weiche Butter
250 g Ziegenfrischkäse
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Kräuter der Provence
Die Oliven entsteinen, die Paprikaschote entkernen. Oliven und Paprikaschote sehr klein würfeln.
Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die frischen Basilikumblätter fein schneiden.
Die weiche Butter mit einem Handmixer schaumig schlagen, den Ziegenfrischkäse unterrühren. Die fein geschnittenen Zutaten unterheben.
Den Aufstrich mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einer Prise Kräuter der Provence nach Belieben abschmecken.

Jetzt noch ein herzhaftes selbstgebackenes Brot dazu serviert und Du spürst selbst, wieso die natürliche Landhausküche so heiß begehrt ist. Die verschiedensten Brotsorten findest Du in der Rezeptgalerie auf einem Blick, vom Bequemes-Lieschen-Dinkel-Vollkornbrot bis hin zum saftigem Roggen-Vollkornbrot mit Sauerteig.
Oder vielleicht magst Du die schnellen Dinkel-Vollkornbrötchen, der absolute Hit in der Brötchenparade.


Liebe Grüße von der Ziegenweide, Deine

 

PS: Ach, eine Frage steht noch offen: Du willst bestimmt wissen, wer bei der Buchverlosung gewonnen hat, und ich möchte Dich auch nicht mehr länger auf die Folter spannen.



Dir meinen liebsten Dank für Deine Teilnahme an der 2 x Buchverlosung "Köstlich kochen mit Ziegenkäse" und für Deinen wunderbaren Kommentar. Ich hätte gerne jedem, wirklich jedem, ein Buch geschenkt, ......

Doch nun kommt der große Moment ..... trara ......Trommelwirbel ......, unter der Aufsicht von Frau Elsebusch wurden folgende Gewinner gezogen:

Rahel und Angelika

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden, nun darf mein Buch Eure Küchen und Eure Gaumen erobern.

Die Verlosung ist beendet.

Alle mit * markierten Links sind Amazon-Affiliatelinks. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn Du einen der Links anklickt und anschließend bei Amazon einkaufst. Für Dich bleibt selbstverständlich der Preis gleich! Die empfohlenen Produkte dienen rein zu Deiner Information.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch an die 2 Gewinnerinnen und viel Freude mit dem Buch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie nett von Dir, liebe Diana.
      Einen ganz lieben Gruß, Sigrid

      Löschen
  2. Oh das Rezept klingt wirklich gut, ich mag solche selbstgemachten Brotaufstriche total gern!
    Und das sind so tolle Bilder geworden, das muss ich jetzt mal eben sagen. Ich mag deinen Hintergrund total - dieses Holz sieht genial aus :)
    Ganz liebe Grüße und einen tollen Abend :)
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Elsa, gell, der Hintergrund ist eine Wucht, ich finde ihn auch so toll. Häufig frage ich in meiner Umgebung nach alten Holzbrettern und manchmal findet ein absoluter Treffer zu mir.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  3. Bei den wunderbaren Bildern läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe deine Fotos und dies Rezept wird mit Sicherheit unseren Frühstückstisch veredeln!
    Liebe Grüße
    Charlotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du machst mich richtig glücklich mit Deinen Worten, vielen Dank, liebe Charlotte. Lass es Dir gut schmecken.
      Herzlichst, Sigrid

      Löschen
  4. Köstlich, wie das wieder aussieht! Wird sofort probiert. Ich geh dann gleich einkaufen. Dankeschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Brotaufstrich ist aber auch immer wieder lecker, ich glaube, ich könnte mich eine Zeit lang davon ernähren. Wünsche Dir einen guten Appetit, liebe Katrin.
      Sonnigen Gruß Sigrid

      Löschen
  5. Liebe Sigrid,
    ich finde diesen Beitrag so schön geschrieben! Ziegenkäse finde ich super, aber dein Beitrag macht ihn mir noch schmackhafter, sodass ich mir heute Mittag einen Taler für meinen Salat kaufen muss :)
    Ich habe mir vorgenommen am Wochenende endlich einen deiner köstlichen Aufstriche zu probieren. Das Ergebnis werde ich dir natürlich präsentieren. Vielen Dank für deine fabelhaften Ideen und Rezepte!

    liebe Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für Dein Lob. Jetzt bin ich mal gespannt, liebe Swetlana, auf welchen Aufstrich Dein Gaumen anspricht. Ach, Aufstriche sind was feines, einfach ganz anders, vor allem Du kannst Deine individuelle Note hineinbringen.
      Sei lieb gegrüßt, Sigrid

      Löschen
  6. Das klingt toll! Wie gut, dass ich unterdessen Ziegenkäse wieder essen mag :) Ich hatte als Teenie mal einen derart strengen erwischt, dass ich einige Jahre lang den Geschmack nicht mehr ab konnte. Ich hab also was nachzuholen... ;)
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu...freu...freu..., liebe Carla, nur mutig voran, bei Ziegenfrischkäse kannst Du gar nichts falsch machen. In Südfrankreich probierte ich mal einen kleinen roten Ziegenhartkäse, brrrr....., nichts für meinen Gaumen, ich kann es Dir nachfühlen, doch wir haben ja die große Auswahl.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen
  7. Liebe Sigrid,
    du hast absolut gewonnen! Und zwar mich las großen Fan deiner Rezepte, deines Schreibstils und deiner Fotos, die immer dafür sorgen, dass ich nichts andees essen möchte als das, was ich auf deinen Bildern sehe. Ich liebe selbstgemachte Aufstriche und die Kombination mit Ziegenfrischkäse, Oliven und Paprika klingt für mich famos - ein bisschen wie ein mediterraner Ausflug. :)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir,
    Dear

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yippie!!! Du kannst Dir nicht vorstellen, liebe Dear, wie sehr Deine Worte mich glücklich machen, vielen Dank.
      Auch Dir ein schönes, hoffentlich wärmeres Wochenende und liebe Grüße, Sigrid

      Löschen
  8. Ich muss ehrlich sein: An Ziegenkäse habe ich mich auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr herangetraut, weil ich ihn noch von früher kannte und dessen Geschmack nicht mochte. Aber nach deiner Beschreibung, werde ich ihm eine Chance geben und auf dem Wochenmark mal eine Portion holen und verkosten :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mutig, mutig, liebe Patricia, super, dass Du Dich zu einem Neubeginn mit Ziegenkäse durchgerungen hast. Ich bin jetzt sooo neugierig, wie er bei Dir ankommen wird. Lass Dir auf alle Fälle einen ganz milden geben, Du wirst überrascht sein.
      Liebe Grüße Sigrid

      Löschen

Vielen Dank für deinen Besuch!
Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und einige Worte dazulassen. Nach der Freigabe werden sie sichtbar.
Bitte kommentiere nicht komplett anonym, sondern unterschreibe mit einem Vornamen, damit ich dich anreden kann.
Kommentare mit Werbelinks, die keinen Bezug zum Thema haben, veröffentliche ich nicht.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...