AUS DER WEIHNACHTSBÄCKEREI: SCHOKOLADIGE WALNUSSHERZEN MIT FEINER FÜLLUNG



Früher tickten in vielen Familien die Uhren noch anders. In der Weihnachtszeit besannen sich die Menschen auf das Wesentliche, saßen gemeinsam in der Küche, backten, dekorierten, erzählten und lachten miteinander. Kerzen auf dem Fenstersims und mitten auf dem Tisch verbreiteten ihr heimeliges Licht. Natürlich standen ebenfalls auf dem Tisch die ersten selbstgebackenen Plätzchen zum Naschen, deren Rezepte von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Mit dem speziellen Geschmack dieser Plätzchen aufgewachsen, hieß es immer, Omas oder Mutters Kekse sind die besten.

Unsere schokoladigen Walnussherzen mit der feinen Füllung machten es uns schwer, nicht immer wieder zum sternförmig gewellten Pappteller zu greifen. Wie oft schauten wir in den kalten Zimmern oben auf den Schränken nach den bunten Blechdosen. Wie schnell zogen wir eine Hand heraus, gut gefüllt mit süßem Gebäck.

AUS DER WEIHNACHTSBÄCKEREI: FRUCHTIG GEFÜLLTE HILDABRÖTCHEN MIT JOHANNISBEERGELEE



Weihnachtsplätzchenwoche:

Heute stelle ich dir mein Kindheits-Lieblingsplätzchen vor: mit Marmelade fruchtig gefüllte Hildabrötchen. Was waren das noch für Zeiten, als der Weihnachtsmann die Weihnachtspäckchen ins Haus brachte. Wir stürzten uns immer zuerst auf die Plätzchendose von meiner Großmutter.

Ich glaube, niemand war so verrückt nach den mit Johannisbeer-Gelee gefüllten Hildabörtchen wie ich. Intensiv durchforstete ich die Dose von oben nach unten, linste unter das seitlich liegende Spritzgebäck, unter Kokosmakronen, Zimtwaffeln und  Lebkuchen. Ich fand jedes. Leider naschten sie sich auch immer als erstes weg. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte die Weihnachtsbäckerei sich auf meine geliebten Hildabrötchen beschränken können, ich wäre wunschlos glücklich gewesen.

AUS DER WEIHNACHTSBÄCKEREI: STOLLENPLÄTZCHEN MIT WEIHNACHTSAROMEN-RUNDUMSCHLAG



Mit den Stollenplätzchen leuchten gleich mehrere Sterne auf. Ein Stern für die Schnelligkeit, ohne viel Aufwand liegen sie ruckzuck im Plätzchenteller und sorgen für Abwechslung. Ein zweiter dafür, dass sie wirklich jeder leicht hinbekommt, ein dritter, weil sie sich wunderbar an deine Lieben verschenken lassen und Freude bescheren. Und ein vierter Stern leuchtet, weil sie uns als leckere Variante zu den herkömmlichen Stollen verzaubern.

AUS DER WEIHNACHTSBÄCKEREI: NUSSIGE FLORENTINER PLÄTZCHEN MIT SCHOKOLADENFÜSSCHEN



Eine kleine Sünde gefällig? Diese hier schmeckt unwiderstehlich gut. Dabei ist sie gar nicht schwer selbstgemacht.

Mandeln, Haselnüsse, Honig und kandierte Kirschen, direkt auf einem mürben Plätzchen mitgebacken, abgekühlt mit einem Füßchen liebevoll in Zarbitterschokolade getunkt. Dazu erheben Sahne und feiner Buttergeschmack den Handschmeichler zur süßen und raffinierten Gaumenfreude. Eine klassische Köstlichkeit, von einem Konditormeister aus Florenz erfunden.

AUS DER WEIHNACHTSBÄCKEREI: SAFTIGE HAFERFLOCKENMAKRONEN MIT SCHOKOLADENHÄUBCHEN



Die leckersten Plätzchen gibt es bei uns daheim! Es sind unsere überlieferten Rezepte, seit Jahrzehnten gebacken. In einer Backstube, aus der Düfte von Vanille, Zimt und Anis ziehen.  Unwiderstehlich. Bestimmt sagst du das auch von euren Familien-Plätzchen. Oder?

Aber werfe trotzdem einen Blick in unsere Vorweihnachtsbäckerei. In der nächsten Zeit stelle ich dir Lieblingsplätzchen aus unserer heimischen Backstube vor. Sechs verschiedene Kleinode - nicht jedes ist unbedingt vollwertkompatibel. Andererseits, gerade an Weihnachten schmecken sie so gut und geben ein glückliches Christmas-Gefühl.

Es sind Plätzchen, die seit Kindheitstagen manch versteckte Plätzchendose bei uns füllten und zierten. Plätzchen, die meine Großmutter bereits liebevoll backte und deren Tradition meine Mama fleißig weiterführte. Ohne sie kann ich mir Weihnachten gar nicht vorstellen und damit diese behüteten Rezepte nicht verloren gehen, findest du sie jetzt in meinem virtuellen Kochbuch.

SCHOKOLADEN-BANANENKUCHEN MIT ERDNUSSCREME - EINE TRAUMHAFT LECKERE VERBINDUNG



Hast du Lust auf einen unkomplizierten Kuchen? Ja, dann inspiziere deine Vorräte und wenn alles vorhanden ist, hole die Rührschüssel heraus und beginne dein Date mit ihr. Denn dieser Rührkuchen ist zu fantastisch, als dass er nur im Hause Rote Rübe gegessen wird.

Er besteht zur Hälfte aus Dinkelvollkornmehl und zur Hälfte aus hellem Weizenmehl, ist rasch gebacken, wunderbar saftig und mit dem speziellen Spoiler von cremigem Erdnusscreme-Swirl versehen.

Zu jeder Zeit kann er zum puren Vollkornkuchen erhoben werden. In der vorgesehenen Art kommt er uns allerdings sehr entgegen, unsere Mitesser, die bei Vollkorn gleich eine leichte Schnute ziehen, liebevoll an die Hand zu nehmen und ihnen einen einfachen Eintritt in das Land der Körnerpicker anzubieten. Banane und Schmand mit Schokolade ergeben einen solch saftig-leckeren Kuchen, dass jegliche Ressentiments hinweggeweht sind, bevor sie überhaupt entstehen können.